Wittenberger Direktkandidaten nominiert

Stefan Kretschmar und Henning Kirmse wurden nominiert.

Am Donnerstag, den 18.11.2010 fand in Wittenberg die Wahlkreisversammlung der Freien Wähler statt. Die anwesenden Mitglieder wählten Herrn Stefan Kretschmar zum Landtagsdirektkandidaten für den Wahlkreis 24 Wittenberg. Die Wähler sicherten ihm damit ihre volle Unterstützung zu.

P39856_FW1110_05Seit Jahren ist Kretschmar in Wittenberg für seine Arbeit als Vorstand der Freien Wähler und als Fraktionsvorsitzender im Stadtrat bekannt.
In seiner Bewerbungsrede vor Vertretern Freier Wähler des Wahlkreises unterstrich er: „Die Zeit ist reif, dass die Freien Wähler, die bislang nur auf kommunaler Ebene tätig waren, nun auch im Landtag die Bürger vertreten. Dazu  ist eine stärkere Zusammenarbeit aller freien und unabhängigen Wählergemeinschaften in Sachsen-Anhalt notwendig.“ Weiterhin stellte er klar, dass die Städte und Gemeinden viel besser arbeiten könnten, wenn sie wieder mehr finanzielle Eigenständigkeit erlangen.

P39856_FW1110_06Ebenfalls am Donnerstag, den 18.11.2010 fand in Wittenberg die Wahlkreisversammlung der Freien Wähler für den Wahkreis 25 – Jessen statt. Die anwesenden Mitglieder wählten Herrn Henning Kirmse einstimmig zum Direktkandidaten.
Derzeit vertritt Kirmse die Freien Wähler in Prettin als Stadtrat und stellvertretender Bürgermeister. Außerdem ist er Fraktionsvorsitzender im Wittenberger Kreistag. In seiner Bewerbungsrede vor Vertretern Freier Wähler des Wahlkreises betonte er die Notwendigkeit der Bündelung der Kräfte aller freien und unabhängigen Wählergemeinschaften in Sachsen-Anhalt. Herr Kirmse sagte: „Die Bürger sind keineswegs Politik verdrossen. Vielmehr wollen sie das Boot auch mitrudern, in dem sie sitzen. Viele Politiker haben verlernt die Sprache des Volkes zu sprechen. Wir machen das besser.“

Herzliche Glückwünsche überbrachten auch der Landesvorsitzende der Freien Wähler Mario Rudolf, sowie der frisch gewählte Bürgermeister der Stadt Zahna-Elster Peter Müller.

Kommentare sind geschlossen.