Widerstand gegen ESM und Fiskalpakt

 Aufruf zur Mitzeichnung der Petition

Flyer_Emprt_EUCH_1Die parlamentarischen Beratungen zum Europäischen Stabilisierungsmechanismus (ESM) rücken näher. Umso stärker artikuliert sich auch der außerparlamentarische Protest. Der für jeden sichtbare Ruin Griechenlands zeigt, was passieren wird, wenn die angebliche Rettungspolitik im ESM dauerhaft institutionalisiert wird: Deutschland hat allein für Griechenland inzwischen rund 52 Mrd. Euro aufgewendet, deren Rückzahlung von Tag zu Tag unwahrscheinlicher wird.
Gegen die Verabschiedung des ESM wurde durch die FREIEN WÄHLER (Michael Piazolo) erneut eine Petition beim Petitionsausschuss des Bundestages eingereicht. Sie können diese Petition hier mitzeichnen.

Ferner rufen die FREIEN WÄHLER gemeinsam mit befreundeten Gruppen zur Teilnahme an Demonstrationen auf, die am 2. Juni in München, am 8. Juni in Berlin und am 16. Juni in Karlsruhe stattfinden. Nähere Informationen erhalten Sie hier.

Die Presse ist in letzter Zeit verstärkt auf uns aufmerksam geworden – offenbar als Folge verschiedener Aktionen, wie dem Bericht des Handelsblattes über die FREIEN WÄHLER im Kampf gegen den ESM  und zweier prominent besetzter Pressekonferenzen. Die Unterschriftensammlung unseres Partners in dieser Sache, Bündnis Bürgerwille, (Unterschriftensammlung) hat dadurch deutlichen Auftrieb bekommen. Ich begrüße herzlich alle neuen Unterzeichner und bedanke mich im Namen aller Mitzeichner! Bitte lesen Sie die untenstehenden Hinweise, wie Sie selbst zu einer Weiterverbreitung unseres Anliegens beitragen können. Versuchen Sie doch bitte, mindestens einen weiteren Unterzeichner in Ihrer Familie oder Ihrem Freundes- und Bekanntenkreis zu gewinnen!

Die FREIEN WÄHLER und das Bündnis Bürgerwille begrüßen herzlich alle neuen Unterzeichner!

Wenn Sie neu zu uns gestoßen sind, fragen Sie sich vielleicht, wie Sie uns unterstützen können. Insbesondere hilft es uns, wenn Sie für uns werben, indem Sie

  1. Ihren Ehe- oder Lebenspartner, Ihre Kinder oder Eltern um Unterzeichnung bitten. In vielen Fällen erscheint auf unserer Unterschriftenliste pro Familie nur ein Zeichner. Aber sind nicht oft mehrere Familienangehörige derselben Auffassung? (In unserem elektronischen Unterschriftenformular muss jede Person unter einer eigenen email-Adresse registriert werden. Wenn dies nicht möglich ist, schreiben Sie bitte an info@buendnis-buergerwille.de)
  2. gezielt Bekannte ansprechen und auf unser Anliegen aufmerksam machen. Sie können das im direkten Gespräch machen oder durch emails, am besten mit namentlicher Ansprache.

Eine derartige direkte persönliche Ansprache erzielt vermutlich die größte Wirkung. Ersatzweise oder ergänzend können Sie auch

  1. diese Informationsmail der FREIEN WÄHLER an Ihren ganzen E-Mail-Verteiler senden.
  2. auf Ihrer Homepage auf FREIE WÄHLER hinweisen und zu www.fw-lsa.de und www.freiewaehler.eu verlinken.
  3. im Internet in Blogs sachliche Kommentare zur sog. Euro-Rettungspolitik abgeben und dabei auf die FREIEN WÄHLER verweisen. Besonders effektiv ist dies bei Kommentaren zur online-Berichterstattung anerkannter Zeitungen.
  4. Folgen Sie uns auf  Twitter https://twitter.com/#!/freiewaehlerlsa. Es wäre sehr hilfreich, wenn wir mehr Follower hätten, die unsere Tweets an ihre eigenen Follower weitergeben.
  5. Bitte teilen Sie unsere Facebook-Seite https://www.facebook.com/buergerwille. Es ist auch hilfreich, wenn Sie “gefällt mir” klicken.
  6. Oder: Schreiben Sie sachliche, themenbezogene Leserbriefe an Ihre Tageszeitung und weisen Sie darin auf die FREIEN WÄHLER hin, die als einzige demokratische Partei gegen den ESM kämpft. Das müssen nicht unbedingt die großen, überregionalen Zeitungen sein. Auch regionale Zeitungen und Anzeigenblättchen haben viele Leser.

Für Fragen und Auskünfte stehe ich gern zur Verfügung

Mit freundlichen Grüßen

Mario Rudolf

Landesvorsitzender FREIE WÄHLER Sachsen-Anhalt

Tel: 0171/7424347 od.: 039248/94132

Kommentare sind geschlossen.