Landesparteitag der FREIEN WÄHLER Sachsen-Anhalt – Andrea Menke zur neuen Landesvorsitzenden gewählt

Die Mitglieder der FREIEN WÄHLER Sachsen-Anhalt haben am 7. März 2020 auf ihrem Landesparteitag in Oranienbaum ihren neuen Landesvorstand gewählt.

Nico Schulz, Cornelia Birkner, Holger Wenzel, Stefan Kretschmar, Christian Scholz, Andrea Menke, Ronny Schneider, Andreas Strehlow (v.l.n.r.)

Andrea Menke aus Halle (Saale), die bereits Mitglied im Bundesvorstand der FREIEN WÄHLER ist, erhielt 82 Prozent der Stimmen. Ihre Stellvertreter sind Andreas Strehlow (Börde) und Stefan Kretschmar (Wittenberg). Nico Schulz, der Bürgermeister von Osterburg in der Altmark, ein prominenter Neuzugang der FREIEN WÄHLER, wurde als Beisitzer in den Landesvorstand gewählt.

„Unser Ziel ist es, ab 2021 die Geschicke des Landes Sachsen-Anhalt mitzugestalten. Wir FREIEN WÄHLER wollen dort die Interessen der Kommunen vertreten. Das ist aus unserer Sicht bisher zu kurz gekommen. Insbesondere müssen die Städte und Gemeinden ausfinanziert werden.“, betonte Andrea Menke in ihrer Rede.

Seit Ende 2018 hat sich die Mitgliederzahl der FREIEN WÄHLER in Sachsen-Anhalt mehr als verdoppelt. Das Ziel der FREIEN WÄHLER ist, weiter zu wachsen und in allen Landtagswahlbezirken Direktkandidaten für die Landtagswahl 2021 zu nominieren. „Unter den aktuellen politischen Bedingungen ist es als ambitioniertes Ziel dann sogar möglich, mit einem Stimmenanteil von 10 % in den Landtag einzuziehen.“, so Menke.

„Die FREIEN WÄHLER stehen für eine pragmatische, vernunftbasierte und ideologiefreie Politik aus der Mitte heraus. Deshalb gehören unsere politischen Ideen in den Wettbewerb der Politik.“, ergänzt Stellvertreter Andreas Strehlow.

Kommentare sind geschlossen.