Günther Weiße als Direktkandidat gewählt

Am Mittwoch, den 27.10.2010 fand in Naumburg in der Gaststätte „Zur Gartenlaube“ die Wahlveranstaltung der FREIEN WÄHLER Sachsen – Anhalt zur Wahl des Direktkandidaten im Wahlkreis 44 statt.

Neben den Mitgliedern der Landesvereinigung aus dem Wahlkreis konnte Franz Patzschke, Landesvorstandsmitglied der Freien Wähler aus Weißenfels/Tagewerben auch Vertreter von Bürgerinitiativen aus Stößen und des „Bürgerbündnisses Burgenland“  begrüßen.

Nach einer kurzen Vorstellung des Wahlprogramms der FREIEN WÄHLER, welches unter dem Motto „Erneuerung der Demokratie“ in Sachsen-Anhalt steht, aber auch grundsätzliche Aussagen zur Ganztagskinderbetreuung, Ganztagsschule bis hin zu einem lebenswerten ländlichen Raum enthält, wurde der Naumburger Stadtrat und stellvertretender Landesvorsitzende der FREIEN WÄHLER, Günther Weiße aus Naumburg als Direktkandidat für den Wahlkreis Naumburg einstimmig gewählt.

P39856_FW1010_04In einer Ansprache äußerte Weiße sich nicht nur für einen Stop des Justizabbaus in Naumburg einzusetzen, sondern auch für den Erhalt Naumburgs als Mittelzentrum mit Teilfunktionen eines Oberzentrums, wofür der Justizstandort Naumburg ein entscheidendes Kriterium ist.

Die Wahl des Direktkandidaten in Naumburg war die  Auftaktveranstaltung für die am Samstag, 10.00 Uhr im Hotel „Jägerhof“  in Weißenfels stattfindende Nominierung der Direktkandidaten in den  Wahlkreisen  Nebra, Weißenfels und Zeitz.
Nach erfolgreicher Wahl der Direktkandidaten am Samstag,  wofür mehrere bekannte Kommunalvertreter antreten werden, ist der Burgenlandkreis der erste Landkreis in Sachsen – Anhalt, welcher alle Wahlkreise besetzt hat

Kommentare sind geschlossen.