Börde – Wahlkreis 08 hat gewählt

Dr. Christian Heimann als Direktkandidat der FREIE WÄHLER Sachsen-Anhalt für den Wahlkreis 8 (Wolmirstedt) aufgestellt.

In der Mitgliederversammlung der FREIE WÄHLER Sachsen-Anhalt für den Wahlkreis 8 (Wolmirstedt) am 23.11.2010 im Bürgerhaus Jersleben wurde Dr. Christian Heimann aus Jersleben zum Direktkandidaten für den Landtag Sachsen-Anhalt gewählt. Dr. Heimann ist verheiratet und Vater von 4 Kindern, ausgebildeter Bankkaufmann und promovierter Diplom-Volkswirt, und beruflich seit 2003 als Geschäftsführer der Sparkassenbe- teiligungsgesellschaft Sachsen-Anhalt tätig. Die Freien Wähler Sachsen-Anhalt verstehen sich als die Interessenvertretung der vielen freien und unabhängigen Wählerinitiativen und ihrer zahlreichen Wähler im Land Sachsen-Anhalt. Nach seiner Wahl erläuterte Dr. Heimann ausgewählte Ziele der FREIE WÄHLER Sachsen-Anhalt für die Landtagswahl 2011 und seine politischen Überzeugungen zu ausgewählten Themen.

Dr. Heimann: “Als überzeugte Demokraten werden die FREIE WÄHLER sich für die notwendige Erneuerung und Ergänzung der repräsentativen Demokratie durch Elemente der direkten Demokratie einsetzen. Das faktische Alleinbestimmungsrecht der etablierten Parteien bei der Gestaltung des politischen Lebens soll wieder auf das vom Grundgesetz vorgegebene „Mitwirkungsrecht“ reduziert werden.”

Als Vater von vier schulpflichtigen Kindern kritisiere er persönlich die Kurzatmigkeit der schulpolitischen Entwicklung in Sachsen-Anhalt und in Deutschland allgemein: “Wir können es uns nicht weiter leisten, dass nach jeder Landtagswahl in der Schulpolitik eine neue Sau durchs Land getrieben wird, die Eltern, Schüler und Lehrer weiter verunsichert. Diese Kurzatmigkeit und die geradezu mittelalterliche Kleinstaaterei im deutschen Schulwesen muss aufhören.” so Dr. Heimann und weiter: “In der Wirtschaftspolitik dürfen wir nicht zulassen, dass Sachsen-Anhalt und Deutschland durch steigende Energiekosten einer Ökodiktatur der Grünen. Außerdem müssen insbesondere kleine und mittelständische Unternehmen durch verbesserte Forschungsförderung stärken und fit für die Zukunft machen.”

Kommentare sind geschlossen.