Landesmitgliederversammlung FREIE WÄHLER Sachsen-Anhalt in Halle

FREIE WÄHLER wollen der Politikverdrossenheit im Land mit Bernd Wünschmann aus dem Jerichower Land als Spitzenkandidat zur Landtagswahl 2016 den Kampf ansagen. Neben anderen engagierten Kommunalpolitikern aus den Reihen der FREIEN WÄHLER sagt auch unser jüngster Direktkandidat Konstantin Pott mit 18 Jahren der angestaubten Politik in Sachsen-Anhalt den Kampf an.

berndwünschmannAm 22.11.2015 trafen sich die Mitglieder der Landesvereinigung der FREIEN WÄHLER Sachsen-Anhalt in Halle. Auf der Tagesordnung standen neben der Nachwahl von Gerald Neuschl und Bernd Wünschmann in den Landesvorstand vor allem Themen zur Landtagswahl, sowie die Aufstellung des Landeswahlvorschlags für die Landtagswahl 2016.

Der Landesvorsitzende Mario Rudolf zeichnete in seiner umfassenden Rede zur gegenwärtigen politischen Lage in Sachsen-Anhalt das vorherrschende Stimmungsbild unter den Bürgern. Mit den Worten: „… wenn man die Käseglocke über unserer Landespolitik auch nur ein wenig anhebt, dann strömt einen der strenge Mief des Verfaulten entgegen.“, gelang es Rudolf, die Politik der Misswirtschaft in Sachsen-Anhalt in einem Satz zu beschreiben.

Die FREIEN WÄHLER unterstreichen deshalb die Notwendigkeit eines Politikwechsels mit dem Ziel der Erneuerung der Demokratie in Sachsen-Anhalt und rufen alle Bürger auf, sich an der Zukunft Sachsen-Anhalts aktiv zu beteiligen. So steht auch das auf der Mitgliederversammlung beschlossene Parteiprogramm im Zeichen des Wahlkampfmottos:

Miteinander – Füreinander! Die beste Zukunft für Sachsen-Anhalt

Mit dem von den Mitgliedern beschlossenen Landeswahlprogramm zur Landtagswahl 2016 in Sachsen-Anhalt brachten die FREIEN WÄHLER auch ihre klare Position zur gegenwärtigen Asylpolitik zum Ausdruck. Hierbei geht es uns vor allem darum, dass die Kriegsflüchtlinge das Bedürfnis haben müssen, eines Tages in ihr Land zurückzukehren, um es friedlich wieder aufzubauen.“Die FREIEN WÄHLER plädieren gegenüber Flüchtlingen und Asylbewerbern für eine Gastkultur.
Darin enthalten sind eine zeitlich befristete Gastfreundschaft und auch die Klarheit, dass Gäste wieder gehen.“

miteinanderdisplayIn den kommenden Wochen werden die FREIEN WÄHLER aktiv auf die Wähler des Landes zugehen, um sie umfassend über die Politik und das Wahlprogramm zu informieren. Diese Aufgabe werden vor allem die Direktkandidaten in den Wahlkreisen und die für die Landesliste vorgeschlagenen FREIEN WÄHLER wahrnehmen.

Für die Landesliste wurden vorgeschlagen und von den Mitgliedern bestätigt:

1.      Bernd Wünschmann (Jerichower Land) /Spitzenkandidat der FREIEN WÄHLER
2.      Mario Rudolf (Anhalt-Bitterfeld)
3.      Stefan Kretschmar (Wittenberg)
4.      Ethel-Maria Muschalle-Höllbach (Salzlandkreis)
5.      Karlheinz Körner (Magdeburg)
6.      Patrick Schubert (Wittenberg)
7.      Karin Brandt (Salzlandkreis)
8.      K. H. Latz (Jerichower Land)
9.      Konstantin Pott (Magdeburg)
10.     Gerald Neuschl (Mansfeld-Südharz)

11.     Steffen Reisbach (Anhalt-Bitterfeld)
12.     Martin Wischeropp (Magdeburg)
13.     Cornelia Birkner (Wittenberg)
14.     Dirk Leißner (Anhalt-Bitterfeld)
15.     Dominik Freude (Wittenberg)
16.     Matthias Reichert (Anhalt-Bitterfeld)
17.     Dr. Hans-Werner Trummel (Anhalt-Bitterfeld)
18.     Eckhard Schröder (Magdeburg)
19.     Ronny Schneider (Anhalt-Bitterfeld)
20.     Kathleen Vorhölter (Jerichower Land)

 

 

Wahlprogramm der FW 2016

Kommentare sind geschlossen