FREIE WÄHLER im Jerichower Land kandidieren für den Kreistag

Kommunaler Sachverstand auf der Kreistagswahlliste der Freien Wähler im Jerichower Land

Für die bevorstehende Kreistagswahl 2014 treten die Freien Wähler aus der Region auf einer gemeinsamen Liste an. Kandidaten mit kommunalem Sachverstand, Erfahrung in der Gemeinderats- und Kreistagsarbeit sowie hoher örtlicher Glaubwürdigkeit haben sich zu einer gemeinsamen Liste zusammengefunden.

Für diese gemeinsame Liste FREIE WÄHLER konnten 14 Kandidaten aus den 3 Wahlbereichen des Jerichower Landes gewonnen werden.

Mit dabei sind die Freien Wähler Leitzkau mit Ihrem Vorsitzenden, Herrn Frank Krehan, der auch im Stadtrat von Gommern sitzt, sowie der Ortsbürgermeister aus Leitzkau, Herr Dr. Peter Randel. Aus der Einheitsgemeinde Biederitz, der Ortsbürgermeister der Ortschaft Gübs, Karl Heinz Latz, der bereits bei den letzten Landtagswahlen ein respektables Ergebnis erzielte und genau wie Jörg Vorhölter und Torsten Sawallisch Mitgründer der FREIEN WÄHLER Sachsen-Anhalt ist. Aus der Einheitsgemeinde Möser der ehemalige Gewerkschaftssekretär der Industriegewerkschaft, Herr Gisbert Schmidt und Frau Ines Busse aus Lostau. Die Freien Wähler Burg mit dem Kreistagsmitglied Herrn Erik Stephan sowie dem Ortsbürgermeister von Parchau, Herrn Lutz Wernecke und Frau Sabine Baseler. Aus Möckern der kommunalpolitisch engagierte Helmut Unger. Die Region Elbe Parey / Genthin wird durch Herrn Rolf Wegener, Ortsbürgermeister von Zerben und Herrn Hellmrich vertreten.

Damit stellen sich erstmals erfahrene Kommunalpolitiker und bekannte Persönlichkeiten gemeinsam auf einer FREIE WÄHLER Liste für den Kreistag zur Wahl.

Die Freien Wähler stehen durch ihre kommunale Verankerung für eine verlässliche, sachbezogene und bürgernahe Arbeit. Mit den zur Wahl stehenden verantwortungsbewussten Personen werden die Freien Wähler weiterhin als treibende Kraft mit Augenmaß eine verlässliche und zukunftsfähige Entwicklung mit lebendigen und starken Kommunen im Landkreis Jerichower Land gestalten.
Wichtige Kreisaufgaben der nächsten Jahre sind der Erhalt der Schulen im Jerichower Land auch über 2019 hinaus, der Ausbau der Verkehrsinfrastruktur bei Bahnen und Bussen, sowie solide Finanzen ohne die Kommunen über die Kreisumlage weiter zu schröpfen.

Es gehört zum Selbstverständnis der Freien Wähler, konstruktiv und im Interesse der Menschen zu bezahlbaren und vernünftigen Problemlösungen zu kommen.

FREIE WÄHLER im Kreistag – eine gute Wahl!

Kommentare sind geschlossen